Mittwoch, 22. Januar 2014

Gartenziele literarisch

Januar und Februar sind nicht gerade die beste Zeit, Gärten zu besuchen. Aber vielleicht die beste Zeit des Jahres, um in schönen Büchern über Gärten zu schmökern und Gartenbesuche für die kommende Saison zu planen. 
Neben Gartenreiseführern werden auch Bücher über einzelne Gärten immer beliebter.  
Der  DVA Verlag gibt seit einigen Jahren die Reihe "Das Gartenporträt" heraus, in der inzwischen bereits zehn Bände  erschienen sind. Die Besonderheit: In jedem Band wird ein Garten durch das ganze Jahr begleitet und nicht nur zur schönsten Blütezeit fotografiert. Anhand des Gartenplans kann der Leser sich orientieren und sich auf einen imaginären Gartenrundgang begeben. Mir liegen aus dieser Reihe die Bände "Ein stimmungsvoller Rosengarten" von Beate Schöttke-Penke und Christian Lehsten sowie der neueste Band "Ein faszinierender Stauden- und Gräsergarten" von Hermann Gröne vor. In beiden Büchern erfährt man viele wertvolle Details über die verwendeten Pflanzen und über die Geschichte des Gartens und seiner Gärtner. Dieser literarische Gartenrundgang ist allen zu empfehlen, die den betreffenden Garten gern besuchen möchten - oder aber leider nicht besuchen können. Eine Übersicht der bereits erschienenen Bände gibt es auf der Seite der DVA unter dem Link Das Gartenporträt
Auch der Ulmer Verlag hat sich zu einer Reihe über einzelne Gärten entschieden - unter dem Titel "Gartenreisen" ist zuletzt der Band "Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof" von Cassian Schmidt erschienen. 
Wer meint, ein Buch mit fast hundert Seiten über einen Garten sei schon das Limit, der wird beim Becker Jost Verlag eines Besseren belehrt. "Meine Vision wird Garten" über Peter Jankes Schaugarten in Hilden von Peter Janke mit Fotografien von Jürgen Becker umfasst 264 Seiten. 


Garten Janke, Foto Barbara Ehlert 


Aber nun zu den einzelnen Büchern:

"Ein faszinierender Stauden- und Gräsergarten" von Hermann Gröne
Der Autor, von dem auch die Fotos in dem Band stammen, arbeitet als selbstständiger Gartengestalter im Nettetal am Niederrhein. Er schreibt für die Zeitschrift "Gartenpraxis" und veranstaltet sehr beliebte Gartenreisen. Die Gestaltung ganzjährig attraktiver, harmonischer Gartenbilder mit üppig wachsenden, gesunden, langlebigen und pflegeleichten Pflanzungen ist sein Anliegen und Schwerpunkt seines Buches. Er beschreibt  "Kiesgartenschätze und Trockenheitskünstler", Bewohner der halbschattigen Bereiche von Akelei bis Wiesenraute, Schattenliebhaber "von Frühlingswundern und Blattschmuckhelden". In den Texten schwingt die Leidenschaft des Gärtners für die Pflanzen und ein Hang zur Poesie mit - allein ein Beet mit dem Thema "Gewitterwolke und roter Donner" anzulegen spricht schon Bände.
Besonders Staudenliebhaber werden mit diesem Band auf ihre Kosten kommen und erhalten viele Tipps für die Umsetzung im eigenen Garten. Die zahlreichen guten Fotografien lassen die Handschrift des Gärtners erkennen - hier geht es nicht um schöne Stimmungsbilder, sondern konkret um die einzelnen Pflanzen und ihre Zusammenstellung. 
Von der Grafik her würde ich mir wünschen, dass die Texte zum unteren Rand hin etwas mehr Platz hätten, sie hätten insgesamt etwas übersichtlicher gesetzt werden können. Auch wurden einige Texte nicht richtig zu den Bildern gesetzt, was aber recht schnell zu erkennen ist. Hermann Gröne jedenfalls hat hier als fachlich kompetenter Gartengestalter, Autor und Fotograf sowohl  inhaltlich als auch optisch rundes und gelungenes Werk geschaffen  (fünf Sterne für den Autor, die Grafik bekommt Abzüge…)



                                                                                                                                                                Ein faszinierender Stauden- und Gräsergarten
artenreich, naturnah, pflegeleicht
von Hermann Gröne 
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 96 Seiten, 19,5 x 25,5 cm
Mit 163 Farbabbildungen
ISBN: 978-3-421-03890-6

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 28,50* (* empf. VK-Preis) 

Verlag DVA




"Schau und Sichtungsgarten Hermannshof"
von Cassian Schmidt, Fotos Philippe Perdereau
Schon das Coverfoto weckt den Wunsch, den Sichtungsgarten Hermannshof einmal besuchen zu können. Im ersten Kapitel wird auf sechs Seiten auf die Geschichte und das Konzept des an der Badischen Bergstraße in einem der mildesten Gebiete Deutschlands gelegenen Gartens eingegangen. Nach dem doppelseitigen Lageplan beginnt ein fotografisch opulenter Streifzug von der Tulpenblüte bis zu spektakulären Gräserpflanzungen in leuchtenden Herbstfarben. Das richtige Buch, um an kühlen Regentagen von der Sonne und zauberhaften Gartenstimmungen zu träumen! 
In kurzen Texten werden die Pflanzen auf den Bildern mit ihren speziellen Standortvorlieben geschildert. Beim Durchblättern des Buches wandert der Betrachter an einem schönen Tag durch eine fast zweieinhalb Hektar große Gartenanlage mit großzügigen Pflanzungen zu den Lebensbereichen "Gehölz und Gehölzrand", "Freiflächen", "Steppenheide und Felssteppe", "Wasserrand und Wasser" und "Beet". Jeder Bereich wird mit einigen Zeilen beschrieben. Wer den Autor und Gartenleiter Dr. Cassian Schmidt schon einmal als wortgewandte Redner und fachliche Koryphäe auf einem Vortrag erlebt hat,  wird über den  dürftigen Textanteil des Buches enttäuscht sein. Im Grunde handelt es sich bis auf die Einleitung um ein Bilderbuch mit Erläuterungen - aus dem Thema hätte man viel mehr machen können. Wer sich aber eine schöne Erinnerung an einen Besuch im Hermannshof wünscht, einen Besuch dort in Erwägung zieht oder einfach eine Vorstellung davon bekommen möchte, wie es in diesem bekannten und wichtigen Sichtungsgarten aussieht, der wird seine Freude an dem Band haben. Ein echter Stimmungsaufheller für Wintertage ist er mit seinen wunderschönen Bildern auf jeden Fall.


von Cassian Schmidt 
Fotos von Philippe Perdereau
Ulmer Verlag 2013.
96 S., 80 Farbfotos, Flexcover
ISBN 978-3-8001-7837-7. € 19,90








"Meine Vision wird Garten" 
 von Peter Janke, Fotografie Jürgen Becker

Mit diesem Band ist  Peter Janke und Jürgen Becker ein echtes Kunstwerk im Bereich Gartenbücher gelungen.
Der 1,4 Hektar große Garten von Peter Janke in Hilden besteht erst seit 2006, aber was hat der erfolgreiche Gartengestalter in dieser kurzen Zeit geschaffen! Der herausragende Gartenfotograf Jürgen Becker wohnt nicht weit entfernt, er kennt den Garten schon seit dem Frühjahr 2006 und begleitet ihn seitdem. Der räumlichen Nähe ist es wohl auch zu verdanken, dass Becker den Garten zu allen Jahreszeiten bei traumhaften Lichtstimmungen fotografieren konnte - wie oft mag wohl das Sonnenlicht  so hinter von Raureif bedeckten Bäumen im verschneiten winterlichen Garten stehen? 
Erstaunlich an diesem Buch finde ich, dass es sowohl für "Anfänger" als auch für Profis einen hohen Wert hat. Wer plötzlich in den Besitz eines Gartens kommt und seinen grünen Daumen entwickeln will, dem würde ich empfehlen im ersten Winter dieses Buch zu lesen und sich erst dann zu überlegen, was er in seinem Garten anfangen will. Keine Sorge, es hat keine trockenen Texte sondern liest sich wie eine Geschichte. Ich würde es aber auch wie es meine Gartenfreundin Martina Meidinger von Gartenbuchtipp.de empfiehlt jederzeit einem Gärtner, Gartengestalter oder Landschaftsarchitekten schenken. "Meine Vision wird Garten" schafft es, ein hervorragender Bildband, Fachbuch und Lesebuch zugleich zu sein. Wenn ich es mir herausnehmen darf, hier ein klein wenig zu meckern, dann darüber dass man in fortgeschrittenem Alter die Texte zu den Fotos mit ihrer kleinen und dezent grau gehaltenen Schrift (ja ich weiß schon, die Wirkung der Fotos soll nicht gemindert werden, aber doch…) nicht so gut lesen kann. Dennoch kann ich nur sagen: ich bin begeistert!


                                                                                                                                                                        Meine Vision wird Garten
Ganzjährig attraktiv – mit nachhaltigen Pflanzkonzepten für jeden Standort
von Peter Janke mit Fotografien von Jürgen Becker 
ISBN 978-3-938100-72-1
264 Seiten, gebunden, mit SU, 209 Fotos, lieferbar seit 15.03.2012, 39,90 EUR(D), 41,10 EUR(A), 53,90 CHF, innerhalb Deutschlands versandkostenfrei 


Link zur Rezension auf Gartenbuchtipp.de




Die Links zu den Büchern führen direkt auf die Seiten der Verlage
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...